If you knew.

Ein Textbeitrag von AWVH


Copyrights: AWVH

Der folgende Beitrag dient als lyrisches Weiterdenken des von Vinzenz Fenglers Installation: ERINNERUNG (S) ZERSETZUNG / REMBRANCE DECOMPOSITION aus dem Jahr 2014 verwendeten Themas der Erinnerung.


Was eigentlich sind Erinnerungen? Warum klammern wir uns an etwas fest, das wir in seiner Form frei erfunden haben?

Erinnerungen existieren nicht. Sie waren nie vorhanden und sind es nicht- nur in unseren köpflichen Illusionen.




„Erinnerungen im Sinne von Erlebnissen bzw. Erlebtem sind oft trügerisch und wenig nachprüfbar. Gefühle, Gerüche und Klänge, die vielleicht damit in Zusammenhang standen und im Erinnerungsprozeß wieder auftauchen, können uns zum Narren halten und wir können keinen fragen, wie es sich im Moment des Erlebnisses wirklich verhalten hat...“ (Vinzenz Fengler)






Fengler behauptet, dass Erinnerungen immer etwas mit Vergessen zu tun haben. Damit spricht er einen entscheidenden Punkt an: Denn wenn wir uns an Etwas erinnern, dann doch meist, weil wir uns an etwas Anderes nicht mehr erinnern, weil wir bestimmte Situationen, bestimmte Ereignisse vergessen haben. Denn unser Gehirn ist begrenzt und nicht in der Lage ungefiltert Wissen und Erlebnisse anzuhäufen. Wir müssen löschen. Wir sind nicht unendlich.




If you knew von AWVH

If you knew how badly I felt

when you told me your truth

For me – just a lie.

If you knew how far I traveled

To get away that hole I was in

- you would see.

All of my friends where there

told me being in the present -

them was told not to see the past.

If you knew how I felt

When you told me my lies -

For me they all were true.

If you knew how far I traveled

With you in my little town.

All together miles around.


In my head - those memories I like.

What do you see? Can you still see this in me -

You once did?

If we knew how memories can work…




Quellen:

Vinzenz Fengler: ERINNERUNG (S)ZERSETZUNG / REMBRANCE DECOMPOSITION – INSTALLATION – 2014

March 2014 at art.endart Gallery

Vinzenz Fengler

Website: http://www.vinzenz-fengler.de/

Contact: vinzenz.fengler@gmx.de